Coronabehandlung mit Paxlovid

 

In den letzten Tagen wurde viel zur Coronatherapie mit Paxlovid geschrieben. Hausärzte dürfen dieses Medikament zur direkten Abgabe an den Patienten in der Praxis bereithalten. Bitte beachten Sie dazu folgendes:

 

  • Das Medikament ist zur Behandlung von Patienten mit einem hohen Risiko für einen schweren Verlauf und Hospitalisierungen vorgesehen. Das sind vor allem alte Patienten mit vielen chronischen Erkrankungen. Junge, gesunde Patienten profitieren nicht von der Einnahme
  • Die Therapie muss so schnell wie möglich beginnen, spätestens 5 Tage nach Beginn der Symptome. Es muß aber mindestens ein positiver Antigenschnelltest oder besser ein PCR Test vorliegen.
  • Leider hat das Medikament sehr viele schwere Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten. Diese müsste man dann entweder absetzen für die Dauer der Einnahme (zum Beispiel beim Cholesterinsenker Simvastatin durchaus möglich), bei anderen Medikamenten wie zum Beispiel einigen Blutverdünnern schliesst das eine Paxlovidtherapie aus. 

 

Sollten Sie zu den o.g. Personen gehören melden Sie sich bitte möglichst früh nach Symptombeginn bei uns, damit wir die Möglichkeit der Paxlovidtherapie bei Ihnen erörtern können.

 

 

 

Coronaimpfungen in der Praxis

 

Wir führen in der Praxis weiterhin Coronaimpfungen durch. Machen Sie gerne einen Termin zur Impfung bei uns - über nebenstehenden  Button "Onlintermine" oder telefonisch in der Praxis. Bitte beachten Sie bei den Impfungen folgende Abstände: 

 

  • Die Drittimpfung soll frühestens 3 Monate nach der zweiten Impfung durchgeführt werden. Vorher KÖNNEN wir aus zulassungsrechtlichen Gründen nicht impfen.
  • Die Viertimpfungen wird laut der STIKO folgenden Menschen frühestens 6 Monate nach der Drittimpfung empfohlen: 
  • - Personen über 60 Jahre

    - Bewohner von Pflegeeinrichtungen

    - Patienten mit Immunschwäche (z.B. bei       Chemotherapie, Organtransplantierten, Rheumatologischen Erkrankungen unter immunmodulierender Therapie) 

  • Patienten mit chronischen Erkrankungen
  • Für Beschäftigte in medizinischen und Pflegeeinrichtungen 
  • Im wesentlichen halten wir uns bzw. empfehlen die Impfung wie oben erwähnt nach Empfehlung der STIKO. Wer eine Viertimpfung wünscht, obwohl er nicht zum o.g. Kreis gehört, wird über die offiziellen Impfempfehlungen aufgeklärt, auf Wunsch jedoch dennoch geimpft.

 

Aktuell wird bei uns der Omikronimpfstoff von BionTech Pfizer verimpft. Sollten Sie zur Erst- oder Zweitimpfung kommen wollen, melden Sie sich bitte nur telefonisch zur Grundimmunisierung an, da der angepasste Omikronimpfstoff hierfür nicht zugelassen ist!

 

Achtung Nach einer Coronainfektion zählt die Zeit neu, d.h. es wird dann frühestens 6 Monate nach der Coronainfektion geimpft.

 

Dr. Stefanie Erich

Jan-Martin Erich

Fachärzte für Allgemeinmedizin

Fersenweg 2

21037 Hamburg-Kirchwerder

Telefon: 040 / 737 24 42

Telefax: 040 / 737 57 66

Unsere nächsten Schliessungszeiten:

 

 07.-09.02.2024 URLAUB

 

 

 Bei Notfällen ist der KV Notdienst unter 116 117 ganztägig erreichbar!!!

 

 

 

Hier können Sie einen Termin für einen Standardtermin machen. Für Blutabnahmen, DMP, Checks etc. bitte anrufen.

Videosprechstunde

Über untenstehenden Link gelangen Sie direkt in unser Onlinewartezimmer.

Wenn Sie einen Termin für eine Videosprechstunde vereinbart haben, können Sie sich über den obigen Button dort einloggen. Für die Benutzung mit einem Smartphone benötigen Sie die App "Arzt-Direkt"

Rezeptbestellungen

Rezept formular
hier klicken für Rezeptbestellungen

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie über aktuelle Themen der Gesundheit, Urlaubs- und Schliessungszeiten.